Engel

Es ist Sonntagmittag – Valentinstag. Ich bin mit einer Freundin in der Innenstadt verabredet. Weil es momentan keinen Mann in meinem Leben gibt, schenkt sie mir einfach eine Rose. Außerdem hat sie noch ein anderes Geschenk für mich. Erst bin ich verdutzt, dann freue ich mich aber. Sie schenkt mir Engelskarten. Die werde ich nun ausprobieren.

Engelskarten: Was das ist weiß ich erst seitdem mir eine andere Freundin davon erzählt hat. Diese nutzt die Karten oft um Entscheidungen zu treffen. Ich bin nicht besonders esoterisch veranlagt und an Engel, oder die Möglichkeit mit diesen zu kommunizieren, glaube ich auch nicht. Aber nun habe ich die Karten geschenkt bekommen und will sie auch ausprobieren.

Ich werde die kommende Woche jeden Tag eine Karte ziehen und schauen, was passiert. Heute habe ich den Schicksalsengel gezogen. Er rät mir: „Sei achtsam. Im Umgang mit anderen.“ Im mitgelieferten Handbüchlein erfahre ich mehr über Engel und die Arbeit mit Engelkarten. Eine Tageskarte habe ich schon gezogen. Als nächstes soll ich noch eine Wochenkarte ziehen. Es ist eine Schutzengelkarte. Dort steht: „Du gewinnst neue Erkenntnisse und findest Antworten, die dir weiterhelfen. Sie kommen vielleicht über Menschen oder aus Quellen, von denen du das nicht erwartet hättest.“ Ich bin erstaunt über diese Karte, weil sie so gut zur kommenden Woche passt. Besonders schicksalhaft war mein Tag aber insgesamt nicht.

Zweiter Tag

Meine heutige Karte ist die, des Erzengels Michael. Auf der Karte steht: „Strebe nach Klarheit“. Die Erzengelkarte bedeutet, es geht um „die Besinnung auf deine geistige Aufgabe.“ Sie empfiehlt mir meine Stärken zu nutzen. „ Dann wirst Du sowohl geistigen als auch irdischen Erfolg haben“. Bei meinem heutigen Vorstellungsgespräch werde ich das im Hinterkopf behalten. Jetzt aber erst Mal Frühstück!

Dritter Tag

Die heutige Engelskarte zeigt einen Inkarnationsengel. Auf der Karte steht: „Komm in die Ruhe – Du wirst beschützt und behütet“. Im Begleitbüchlein steht, „wenn ein Inkarnationsengel auftaucht, dann geht es meistens darum, wie du deinen Weg jetzt verwirklichst.“ Na dann. Mal schauen, was der Tag so bringt.

Letzter Tag

Ich habe es aufgegeben. Und das nach nur drei Tagen…Ich habe nicht lange durchgehalten, das gebe ich zu. Ich muss leider sagen: Mir geben Engelskarten nichts. Ich finde sie esoterisch und nicht viel besser, als Horoskope (an die glaube ich auch nicht…) Ich ziehe jetzt nochmal eine Karte und schließe damit das Kapitel „Engelskarten“.

Die letzte Karte, die ich heute ziehe ist eine „Putten“ Karte. Putten sind Naturwesen. Im Begleitbüchlein steht: „Wenn du eine der beiden Putten gezogen hast, möchte der Himmel dir eine Begegnung oder Erfahrung mit der lichtvollen geistigen Welt schenken.“ Die Karte rät mir auch noch: „Öffne deine Augen für das Wesentliche“. Okay, danke. Das werde ich ab sofort tun. Schreib es mir in die Kommentare, wenn Du die Engelskarten haben willst – ich schenke sie Dir! 😊

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.