Straße

Wie läuft eine Weiterbildung bei alfatrainig ab? Und was mache ich eigentlich als Online Marketing Manager? Hier berichte ich über meine Weiterbildung.

Ich sitze gerade vorm Laptop und lausche meiner Dozentin beim Verändern von Farbfeldern. Gerade habe ich das Modul Bildbearbeitung mit InDesign. Seit Dezember mache ich die Weiterbildung zum Online Marketing Manager bei alfatraining. Die gesamte Weiterbildung hat fünf Module, jeweils einen Monat lang. Gerade ist es etwas langweilig, weil ich meine Projektaufgabe (ein Magazin erstellen) bereits schon fertig habe. Insgesamt ist die Weiterbildung aber klasse.

Im ersten Modul hatte ich Webdesign und CMS (WordPress) und habe gelernt, wie man eine Website mit CSS/HTML oder WordPress Templates erstellt. Da kam mir dann auch die Idee für diesen Blog. Also habe ich mir diese Website gebastelt. Wenn man mit WordPress Templates und Plugins arbeitet, ist es gar nicht so schwierig, sich eine eigene Website anzulegen. Schwieriger wird es natürlich, wenn man mit CSS oder HTML arbeitet.

Im zweiten Modul Bildbearbeitung habe ich den Umgang mit Photoshop gelernt. Das war gar nicht so simpel, wie vermutet. Vor allem Farbkorrekturen fallen mir noch schwer. Wir haben unter anderem gelernt wie man Mockups baut und eine Retusche macht. Jetzt gerade habe ich das Modul InDesign. Wir lernen, wie man ein Druck-Magazin und ein interaktives Online-Magazin erstellt. Das finde ich spannend. (Hier könnt ihr Euch das Magazin anschauen, das ich erstellt habe.)

Das Modul Content-Marketing umfasste in der ersten Woche alles, was ich während meines Studiums gelernt habe: also journalistische Grundlagen. Das war für mich nicht sonderlich spannend. In der zweiten Woche näherten wir uns dann dem Thema Content Marketing. Hier habe ich doch noch ein wenig gelernt, was ich vorher nicht wusste. Als Abschlussarbeit mussten wir uns ein Content-Marketing-Konzept für „Blendle“ ausdenken. In diesem Rahmen habe ich auch einen Blogbeitrag verfasst. (Hier geht’s zum Artikel).

Das vierte Modul war SEO, also Suchmaschinenoptimierung! Da hatte ich noch fast gar keine Ahnung von. Was ist On- und Offpageoptimierung? Wie funktioniert CRO? Und was ist eine Click-through-Rate (CTR). Alles Fragen, die ich in der Weiterbildung SEO gelernt habe. Ich habe meinen Blog SEO tauglich optimiert und kann nun damit durchstarten 😉

Das letzte Modul Social Media Marketing läuft gerade und wird mir hoffentlich helfen, meine neuen Social Media Kanäle (hier geht’s zu meinem Instagram und Facebook Account) etwas nach vorne zu bringen und wird mir sicher auch noch einmal ein paar Dinge zeigen, die ich bisher nicht oder nur rudimentär angewendet habe.

Fazit: Die Weiterbildung zum Online Marketing Manager hat mich persönlich weitergebracht, ich habe viel gelernt und denke, dass ich mit dem Wissen auch beruflich gute Chancen habe. Eine Weiterbildung, habe ich gelernt, ist auf jeden Fall immer eine gute Möglichkeit, sich persönlich und professionell weiter zu bringen. Ich habe auch erkannt: Reines SEO ist nichts für mich, aber ich habe gelernt SEO optimierte Texte zu schreiben – das ist auch schon etwas wert.

Categories:

2 Responses

  1. Danke für diese Insights! Photoshop und Indesign sind nicht mein Ding, daher werde ich eine solche Weiterbildung für mich nicht in Betracht ziehen. Wenn es stattdessen das vierte Modul (SEO) fünf mal gäbe, wäre ich Feuer und Flamme. 😉 Aber einen Weiterbildung zum Suchmaschinenoptimierer gibt es wohl leider nicht, falls ich mich nicht irre…

    • Gerne geschehen! Ich glaube man kann die SEO Weiterbildung, also das vierte Modul auch alleine buchen, falls Dich das interessiert – kuck doch einfach mal bei Alfatraining auf der Website nach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.