Heute teile ich mit Euch eine kleine Geschichte, die ich von einem Kurs-Teilnehmer in der Weiterbildung zum Online Marketing Manager habe. Es ist die Odyssee des Hani S., der von Damaskus nach Deutschland floh.

Hani kommt aus Damaskus, der Hauptstadt von Syrien. Eine Stadt mit reicher Tradition, mehr als 10.000 Jahre alt und die älteste Hauptstadt der Welt erzählt mir Hani. In Damaskus hat er Business Administration studiert und im Bereich Marketing gearbeitet. Zwar hatte Hani seinem Vater versprochen, nichts mit Politik am Hut zu haben, aber als der Bürgerkrieg 2011 in Syrien begann, war er mit dabei bei den Demonstrationen. Er wurde gefangen und man sagte ihm, er könne sich entscheiden: Geld oder Leben. Er entschied sich für‘s Leben und musste – ohne Hab und Gut – innerhalb von einer Stunde das Land verlassen. Er floh nach Kairo und dann nach Deutschland zu seinem Bruder, der dort als Arzt arbeitet.

Seit sieben Jahren ist Hanni nun in Deutschland. In Frankfurt hat er sich ein neues Leben aufgebaut. Dennoch vermisst er seine Heimat. Nach Damaskus kann Hani nicht mehr zurück, solange der syrische Präsident Assad an der Regierung ist. Er schwärmt von der Altstadt von Damaskus, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist und sagt, sie sei ähnlich romantisch wie Paris. Ein weiterer Lieblingsort ist für ihn der Berg Dschabal Qasyun von dort hat man eine unglaublich schöne Aussicht auf die Metropole, schwärmt er.

Auf das Essen der Mutter muss er aber nicht verzichten. Hani’s Eltern kamen vor sechs Monaten nach Deutschland und durften wegen Corona nicht mehr zurück. Bleibt zu hoffen, dass Hani eines Tages wieder in sein Heimatland reisen kann –  ohne Einschränkungen und ohne Angst.

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.